Menu

In-company Ausbildung “Coaching in the Corporate Context”

Diese Ausbildung richtet sich an Führungskräfte und interne Coaches oder externe Coaches, die im Organisationskontext arbeiten.

Führung und Coaching wirken Hand in Hand um eine gute Zusammenarbeit zu fördern, in der sowohl die gemeinsame Aufgabe eines Teams, als auch die individuelle Entwicklung der Mitarbeiter*innen von Bedeutung sind. Hier liegt ein wesentliches Erfolgspotential für Unternehmen.

Der Wert einer Coaching-Kultur wird in zunehmendem Maße von Organisationen erkannt und die Coachingkompentenz von Führungskräften gewinnt an Bedeutung. Das Erlernen von Coachingfähigkeiten und dem entsprechenden Mindset ermöglichen es, die Talente und Potenziale der Mitarbeiter*innen optimal zu fördern und die Organisationsziele zu erreichen.

Coaching ist ein Fachgebiet und Beruf mit theoretischen Grundlagen, spezifischen Kompetenzen und einer unverwechselbaren Grundhaltung. Ein professioneller Ansatz ist unerlässlich und auch die Arbeit der internen Coaches sollte fachlich versiert und zielführend sein und in den Rahmen der Wertekultur des Unternehmens passen.

In der Ausbildung bewegen wir folgende Fragen: Was ist Coaching, was ist Führung, was ist Beratung? Wie gelingt es, sich dieser unterschiedlichen Rollen bewusst zu sein und damit stimmig umzugehen? Wie gelingt die Balance zwischen individuellen Interessen und Bedürfnissen und den Anforderungen des Unternehmenskontextes?

Die 8 Kernkompetenzen für Coaches, so wie sie von der International Coaching Federation (ICF) formuliert sind, stehen in der Ausbildung im Mittelpunkt. Das Programm ist von der ICF als ACSTH (Approved Coach Specific Training Hours) Training akkreditiert. Das bedeutet, dass Sie nach erfolgreichem Abschluss die Ausbildungsvoraussetzungen für die ICF-Zertifizierung zum ACC (Associate Certified Coach) erfüllen.

Programm: 

Wir integrieren folgende Elemente:

  • Kompetenzrahmen der 8 ICF Kernkompetenzen für Coaches.
  • Theorie – Erkenntnisse aus aktueller Coaching-Literatur, Coaching-Modellen und -Techniken, Psychologie, Neurowissenschaften, Führung.
  • Wie fördert man eine Coaching-Kultur und ein Growth Mindset in Organisationen?
  • Übungen und praktisches Üben – Coachen lernt man nur durch viel Üben. Als Teilnehmer*in lernen Sie, indem Sie als Coach üben und Feedback erhalten. Sie lernen auch aus der Erfahrung, gecoacht zu werden und Feedback zu geben. Praxis-Üben findet während und zwischen den Modulen statt (Peer2Peer-Coaching).
  • Lernen durch beispielhafte Demonstration durch die Trainer*innen
  • Mentor-Coaching
  • Reflexion der eigenen Lernerfahrung

Insgesamt umfasst das Programm 75 Stunden: fünf 2-tägige Module. Es kann auch in zwei Teile aufgeteilt werden. Teil 1 besteht dann aus den ersten zwei bzw. drei Modulen (30 bzw. 45 Stunden) und Teil 2 aus den zusätzlichen drei bzw. zwei Modulen plus drei Stunden individuelles Mentor-Coaching und einer abschließenden Kompetenzbewertung (45 bzw. 30 Stunden).

Teil 1 richtet sich an Teilnehmer*innen, die ihre Coachingfähigkeiten in ihrer Rolle als Führungskraft oder als HR Professional stärken möchten.

Teil 2 baut auf Teil 1 auf und ist für diejenigen gedacht, die Coaching als wesentlichen Bestandteil ihrer Arbeit sehen und die damit verbunden Kompetenzen vertiefen möchten.

Teilnehmer, die nur Teil 1 absolvieren, erhalten ein Zertifikat mit der Anzahl der absolvierten Schulungsstunden. Teilnehmer, die beide Teile der Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten ein Zertifikat des ICF-akkreditierten Programms und erfüllen die Trainingsanforderungen für die ICF-Zertifizierung zu ACC.

Die Module finden grundsätzlich live statt. Der Veranstaltungsort ist nach Absprache entweder in der Organisation oder an einem externen Schulungsort. Wenn aus Gründen wie Covid 19 ein Teil der Module nicht live stattfinden kann, können wir dies online lösen. Es handelt sich jedoch immer um synchrone Sitzungen.

Diese Ausbildung kann auf Niederländisch, Englisch oder Deutsch durchgeführt werden.

Teilnehmer: 

  • Führungskräfte, die ihr Repertoire an Coaching-Fähigkeiten erweitern möchten
  • HR-Professionals;
  • Interne Coaches.

Wir erwarten von den Teilnehmern*innen, dass sie bereit sind, sich zu öffnen und ihre eigenen Coaching-Fragen einzubringen, bei denen die anderen Teilnehmer*innen sie coachen können.

Für nähere Informationen zu dieser Ausbildung, dem Programm und einer möglichen ICF Zertifizierung, bitte kontaktieren Sie zu uns.